Zur aktuellen Lage im Nord-Irak

A. Nissan, Direktor der Caritas Irak, berichtet über die aktuelle Lage im Irak.

Das Gebäude des Caritas Zentrums in Bartella wurde stark beschädigt.

Das Gebäude des Caritas Zentrums in Bartella wurde stark beschädigt.

Caritas Irak verfolgt sowohl die aktuelle Situation im Nord-Irak als auch die Kämpfe um Mossul weiter. Kürzlich befreite Gebiete werden ebenfalls beobachtet.

Caritas Irak hat ein Team gebildet, das die befreiten Gebiete besucht. Ziel des Besuchs ist es zu erfassen, wie groß die Zerstörung ist. Außerdem soll er darauf vorbereiten, wie der Wiederaufbau der Regionen aussehen soll, nachdem sich die Lage beruhigt hat und die Bomben und Minen entfernt wurden.

Hier ist eine kurze Zusammenfassung des Besuchs:

- Folgende Regionen wurden besucht:

Qaraqosh (Christliche Region in der Ninive-Ebene, 30 km südöstlich von Mossul entfernt )

Bartella (Christliche Region in der Ninive-Ebene, 27 km östliche von Mossul)

Telluskuf (Christliche Region in der Ninive-Ebene, 25 km nördlich von Mossul)

Baqofah (Christliche Region in der Ninive-Ebene, 25 km nördlich von Mossul)

So sieht das Caritas Center nach dem Befreiungskampf um Karakosch aus.

So sieht das Caritas Center nach dem Befreiungskampf um Karakosch aus.

Das Ausmaß der Zerstörung variiert und könnte einen Durchschnitt von 40-45% erreichen.

  • Die Infrastruktur muss erneuert werden (Wasser und Elektrizitätsnetzwerk)
  • Die Hauptstraßen sind zerstört
  • Einige der Familien haben ihre Heimatdörfer/Städte besucht, um nachzuschauen, ob ihre Häuser noch stehen. Die meisten mussten feststellen, dass ihre Häuser zerstört wurden. Viele von ihnen sind der Überzeugung, dass sie nicht mehr heimkehren können. Erst wenn die Restauration und der Wiederaufbau der befreiten Regionen abgeschlossen ist, wollen sie wieder zurück.
  • Caritas Irak hat eine Statistik erstellt, in der festgestellt wurde, dass 80% der Menschen zu ihrem Zuhause zurückkehren wollen. Bedingung ist, dass sie genügend Sicherheit haben und unter normalen Lebensbedingungen leben können.
Verwüstung und Zerstörung herrschen derzeit im Nord-Irak.

Verwüstung und Zerstörung herrschen derzeit im Nord-Irak.

 

Das Team besuchte die zwei Zentren von Caritas Irak, in Karakosch und Bartella. Die Schäden liegen ungefähr bei 50 %.

Caritas Irak plant …

… die notleidenden Familien weiterhin auf verschiedenen Wegen zu helfen

… spirituell und moralisch zu unterstützen

… die beiden Zentren neu zu eröffnen, wenn die Rechtslage geklärt ist und die Einwohner wieder zurückkehren

 

Hinterlasse eine Antwort