Erneut wurde ein katholischer Aktivist in Vietnam verhaftet

 

Quelle: ucanews.com

logo vietnam1

Ein Gericht in Zentral-Vietnam hat einen ehemaligen politischen Häftling verurteilt, weil er Wiederstand gegen Sicherheitskräfte geleistet und seine Bewährungsauflagen missachtet haben soll.

“Nguyen Van Oai wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt, obwohl er keine Straftat begangen hat”, sagt Priester Thuc.

Das Gericht von Nghe verurteilte Nguyen Van Oai am 18. September verhaftet. Drei Jahre bekam er für das Wiederstandleisten und zwei Jahre für die Missachtung seiner Bewährungsauflagen. Zusätzlich bekam er noch eine dreijährige Bewährungsstrafe.

Oai, ein 36- jähriger Aktivist aus Yen Hoa wurde im Januar verhaftet, als er einen Spaziergang  durch Hoang Mai machte, während er seine Bewährungsstrafe verbüßte, die er wegen einer früheren Verurteilung – Versuch die Regierung zu stürzen – bekam. Damals ging er von 2013 bis 2015 ins Gefängnis.

Am 18. September sagte Oai’s Anwalt über Facebook, dass er die Taten nicht begangen habe.

Am 1. September betrat die Polizei Oai’s Haus ohne Erlaubnis und filmte seine Familie. Oai zwang die Polizei zu gehen. Er wurde beschuldigt, einen Holzstock benutzt zu haben, mit dem er den Arm eines Polizisten geschlagen hat.

Oai’s Anwalt sagte, dass die Polizei rechtswidrig handelte, weil sie das Haus ohne Zustimmung betrat. Deswegen sein Oai’s Reaktion gerechtfertigt gewesen. Er sagte ebenfalls, dass Oai, der auch ein bekannter Blogger ist, nicht gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen habe.

Vater John Baptist Nguyen Dinh Thuc sagte in einem Videobeitrag, dass Oai’s Unterstützer – sogar seine Mutter und Frau – daran gehindert wurden, das Gericht zu betreten.

„Das Urteil ist eine Ungerechtigkeit, weil Oai keine Straftat begangen hat“, sagte Vater Thuc.

Vor dem Gerichtsgebäude forderten die Unterstützer die Freilassung Oai’s. Nach seiner Befreiung 2015 sagte Oai, dass er unschuldig gewesen ist. Er half den lokalen Bauern, indem er gegen den Missbrauch der Regierung an den Bauern vorging (Steuern und Gebühren).

Er half Fischern, Anklage gegen die Taiwaneische Firma „Formosa“ zu erheben, die giftigen Abfall in Gewässern in vier zentralen Provinzen entsorgte.

Mehr als 20 Blogger wurden dieses Jahr festgenommen.

 

 

Hinterlasse eine Antwort